Heung Min Son

Beitragvon Manager » 13. Jan 2013, 01:42

Tottenham jagt Hamburgs Son

Laut Medienberichten ist Premier-League-Klub Tottenham Hotspur an Heung Min Son vom Hamburger SV interessiert. Für den Koreaner müssten die Londoner allerdings einen zweistelligen Millionenbetrag zahlen. Wie die Bild berichtet, soll Son bei den Spurs Flügelspieler Aaron Lennon Konkurrenz auf der rechten Angriffsseite machen.

Son wird teuer für die Spurs

Hamburgs Rafael van der Vaart kennt die Strategie seines Ex-Arbeitgebers: "Die Spurs versuchen stets die besten Talente aus aller Welt an sich zu binden. Darum sind sie auch fast jedes Jahr top", zitiert ihn das Blatt. Für Son, der beim HSV noch bis 2014 unter Vertrag steht, müsste der Tabellendritte der Premier League allerdings rund zehn Millionen Euro Ablösesumme bieten. Der Südkoreaner kam in dieser Saison zu bisher 16 Bundesligaeinsätzen, in denen er sechs Tore erzielte.
Manager
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 445
Registriert: 01.2013
Geschlecht: männlich
Wohnort: Sachsen


Re: Heung Min Son

Beitragvon Hoffi » 29. Jan 2013, 18:16

HSV will Son unbedingt halten

Der Südkoreaner gehört zu den begehrtesten Talenten der Liga und soll unter anderem bei englischen Vereinen auf dem Wunschzettel stehen. Hamburg. Das letzte seiner momentan sieben Saisontore erzielte Heung-Min Son im Nordderby gegen Werder Bremen. Die Einzelaktion mit anschließendem strammem Schuss in den Winkel ist ein weiteres Indiz für die Qualität des 20-Jährigen, für den der FC Liverpool im Winter angeblich 20 Millionen Euro geboten haben soll. Frank Arnesen, Manager des Hamburger SV, visiert aber eine Vertragsverlängerung an.

"Ein großes Talent muss man auch bezahlen"

Der Vertrag des Angreifers läuft in eineinhalb Jahren aus, dann könnte Son den Verein ablösefrei verlassen. "Ich bin mir sicher, dass wir Son finanziell zufriedenstellen können", zitiert die Bild den Dänen zu den Verhandlungen mit dem südkoreanischen Nationalspieler. Seinen zweitbesten Torjäger wolle man in Hamburg unbedingt halten und ist offenbar bereit, finanziell an die Schmerzgrenze zu gehen. "Natürlich haben wir unser Limit. Aber: Son ist 20 Jahre alt, er ist ein sehr großes Talent. Das muss man auch bezahlen. Damit habe ich keine Probleme", so Arnesen.
Hoffi
 
Beiträge: 105
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben




Forum Statistiken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Optionen

Zurück zu "Hamburger SV"


 
cron