Re: News

Beitragvon Hoffi » 15. Jan 2013, 00:14

HSV kämpft um seine Talente Öztunali und Tah

Der Hamburger SV kämpft um den Verbleib der beiden Top-Talente Levin Öztunali, Enkel der HSV-Legende Uwe Seeler, und Jonathan Tah. "Wir werden alles versuchen, um sie zu halten", sagte Sportdirektor Frank Arnesen bei der Jahreshauptversammlung der Hanseaten, "ich hoffe, dass ich in ein paar Wochen eine positive Nachricht verkünden kann." Allerdings sei die Konkurrenz, die an den beiden 16-Jährigen interessiert ist, zahlungskräftiger. "Wir wollen ihnen eine Perspektive bieten", sagte Arnesen. Manchester United und der FC Arsenal aus der englischen Premier League sollen ein Auge auf Tah geworfen haben, der FC Bayern angeblich an Seeler-Enkel Öztunali interessiert sein. Die Verträge der beiden Nachwuchsspieler in Hamburg laufen im Sommer aus.
Hoffi
 
Beiträge: 105
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben


Re: News

Beitragvon Manager » 16. Jan 2013, 14:42

HSV muss 40.000 Euro Strafe zahlen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bittet den Hamburger SV zur Kasse. Wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans muss der Bundesligist 40.000 Euro zahlen. Vor dem Beginn des Hinrunden-Spiels bei Borussia Mönchengladbach im September wurden im Hamburger Zuschauerblock Bengalische Feuer abgebrannt. Zudem entzündeten HSV-Anhänger vor der Begegnung bei Fortuna Düsseldorf im November erneut Pyrotechnik, wodurch eine Hamburger Fahne in Brand geriet, die von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Dadurch verzögerte sich der Spielbeginn um etwa fünf Minuten. Zudem warfen Zuschauer aus dem Gästeblock während des Spiels Gegenstände auf den Rasen. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.
Manager
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 445
Registriert: 01.2013
Geschlecht: männlich
Wohnort: Sachsen


Re: News

Beitragvon Manager » 21. Jan 2013, 19:34

Hamburger SV spielt am 9. April gegen Lübeck

Der Hamburger SV wird den finanziell angeschlagenen Traditionsklub VfB Lübeck mit einem Benefizspiel am 9. April unterstützen. "Für uns ist es selbstverständlich, unserem hanseatischen Nachbarn mit diesem Spiel zu helfen", sagte Carl Jarchow, Vorstandsvorsitzender des HSV, "und wir hoffen, dass der VfB Lübeck schnell wieder auf die Beine kommt." Das Landgericht Lübeck hatte zueletzt ein Insolvenzverfahren gegen den Regionalligisten eröffnet, die Lübecker stehen bereits als Absteiger in die 5. Liga fest.
Manager
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 445
Registriert: 01.2013
Geschlecht: männlich
Wohnort: Sachsen


Re: News

Beitragvon Manager » 23. Jan 2013, 23:11

Manfred Ertel beim HSV zum Vorsitzenden gewählt

Der Aufsichtsrat des Bundesligisten Hamburger SV hat auf seiner konstituierenden Sitzung nach der Mitgliederversammlung am Montagabend Manfred Ertel zum neuen Vorsitzenden gewählt. Erster Stellvertreter in dem elfköpfigen Kontrollgremium ist Jens Meier, zweiter Stellvertreter Eckart Westphalen. Ertel war zuvor bereits stellvertretender Aufsichtsratschef gewesen und folgt auf Alexander Otto. "Ich bedanke mich für das Vertrauen der Kollegen und freue mich auf die Zusammenarbeit. Ich glaube, wir haben eine gute Mischung aus Kontinuität und Neuanfang gefunden", sagte Ertel: "Ich bin sehr zuversichtlich, dass der neue Aufsichtsrat seinen Aufgaben mit großer Geschlossenheit und Ruhe gerecht werden wird."
Manager
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 445
Registriert: 01.2013
Geschlecht: männlich
Wohnort: Sachsen


Re: News

Beitragvon Hoffi » 24. Jan 2013, 08:34

HSV will Jeffrey Bruma langfristig binden

Innenverteidiger Jeffrey Bruma profitiert beim Hamburger SV vom Verletzungspech seines Teamkollegen Michael Mancienne, der sich im Spiel beim 1.FC Nürnberg einen doppelten Bänderriss zuzog. Nach Informationen der Hamburger Morgenpost will der HSV den bis zum Saisonende ausgeliehenen Niederländer langfristig verpflichten und ist bereit, mit dem FC Chelsea über eine Ablösesumme zu verhandeln.

HSV verhandelt mit Chelsea über Kauf von Bruma

Nachdem es in den letzten Wochen Gerüchte gegeben hatte, dass der vierfache niederländische Nationalspieler bei entsprechenden Angeboten den Verein im Winter verlassen darf, hat sich das Blatt nun gewendet. "Ich musste viel Geduld haben. Aber ich hoffe, dass ich nun spielen darf und meine Chance nutze", sagte er der Morgenpost, "obwohl es mir für Michael sehr Leid tut." Sportdirektor Frank Arnesen hält große Stücke auf den 21-Jährigen, daher soll mit dem FC Chelsea über einen Kauf des Abwehrspielers, der im Juli 2011 von London nach Hamburg verliehen wurde, verhandelt werden. "Unser Trainer und der Sportchef haben mir signalisiert, dass ich noch lange beim HSV spielen soll. Sie wollen, dass ich für mehrere Jahre unterschreibe." Der Marktwert von Bruma liegt bei geschätzten drei Millionen Euro. Allerdings sieht er seine Zukunft nicht unbedingt in Hamburg: "Es ist schwierig. „Ich muss spielen, um mich entwickeln zu können. Aber es freut mich natürlich, wenn ein Verein wie der HSV mich gern behalten möchte." Der Niederländer erzielte bisher in insgesamt 32 Spielen zwei Treffer für die Norddeutschen, stand aber in der laufenden Saison erst viermal in der Startformation.
Hoffi
 
Beiträge: 105
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben


Re: News

Beitragvon Hoffi » 29. Jan 2013, 16:39

Van der Vaart vor Nordderby: ''Werder soll weinen''

Vor dem Duell mit Werder Bremen am Sonntag hat sich HSV-Spielmacher Rafael van der Vaart zuversichtlich gezeigt. Vor heimischer Kulisse möchte er Trainer Thorsten Fink seinen ersten Derby-Sieg ermöglichen. Dabei setzt er vor allem auf die derzeitige Schwäche des Gegners. Wenn es nach Rafael van der Vaart geht, soll es für den HSV mit den eigenen Fans im Rücken besser ausgehen, als beim 0:2 im Hinspiel: "Wir sind im Volkspark zu Hause, das sollten wir den Bremern ganz deutlich zeigen. Wir werden von Anfang an versuchen, viel Druck auszuüben und ihnen wehzutun." Der 29-Jährige formuliert es in der "Bild" drastisch: "Werder soll weinen." Das Derby kommt für die Hamburger zu einem günstigen Zeitpunkt: Nach einer 0:5-Schlappe gegen Borussia Dortmund reisen die Bremer angeschlagen nach Hamburg. "Ich denke, dass wir im Moment besser drauf sind", weiß van der Vaart.

Fink: Auch die Tabelle im Blick

Für Trainer Thorsten Fink geht es auch um ein persönliches Erfolgserlebnis. Bisher konnte er als Trainer in Hamburg noch kein Spiel gegen Werder für sich entscheiden. "Ich will unbedingt so ein Derby gewinnen." Dabei hat er aber auch die Tabelle im Blick, in der er "den einen oder anderen Platz nach oben gutmachen" will.
Hoffi
 
Beiträge: 105
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben


Vorherige

Forum Statistiken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Optionen

Zurück zu "Hamburger SV"


 
cron